fbpx

 

So begleitest Du als Therapeut*in Deine Klient*innen empathisch ohne auszubrennen

Gratis-Webinar

mit 


Marion Kellner


Burnout-Expertin

Verpasse auf keinen Fall die Chance,

Dein Leben zu verändern!

Webinar-Anmeldung
Marketing von

April

24

Halte Dir den Termin unbedingt frei!

um 12 Uhr auf Zoom

Time left:

00
Days
08
Hours
00
Minutes
00
Seconds

Nach diesem Webinar wirst Du

  • 1
    verstanden haben, wie wichtig es ist, auch auf Deine Bedürfnisse zu achten,
  • 2
    wissen, wie Du Dich besser abgrenzen kannst,
  • 3
    erfahren haben, wie Du mehr für Dich sorgen kannst,
  • 4
    gelernt haben, wie Du ein ausbrennen verhinderst und trotzdem für Deine Klient*innen da sein kannst,
  • 5
    die Idee von einer Vision haben, wo Du gerne hinmöchtest.


Webinar-Anmeldung
Marketing von

In meinem Gratis-Webinar zeige ich Dir, wie

  • Du mehr für Deine Selbstfürsorge tun kannst,
  • Du Krafträuber und Kraftspender identifizierst,
  • auch mal NEIN sagst und alternative Lösungen anbietest,
  • Du bestimmte Stresskiller einsetzt.


Viele Therapeut*innen kennen diese Situation:

 

Dein Tag ist schon sehr verplant und eine Deiner Klient*innen ist in einer Krise.

Sie ruft Dich an und hinterlässt Dir ganz verzweifelt eine Nachricht auf dem AB. Also verschiebst Du Deinen Abendtermin und rufst sie nach „Feierabend“ zurück, um ihr aus der Krise zu helfen.

So weit so gut. Zumindest, wenn das selten vorkommt.


Vom Brennen zum Auszubrennen


Passieren solche Situationen allerdings sehr häufig und Du stellst Deine eigenen Bedürfnisse zum Wohle Deiner Klient*innen immer hinten an, weil Du so engagiert bist, besteht die Gefahr eines Burnouts. So kannst Du bald gar nicht mehr für Deine Klient*innen da sein …


Von der Entgrenzung zur Abgrenzung


Auch, wenn Du weißt, dass zu einer wirksamen therapeutischen Arbeit eine gute Abgrenzungsfähigkeit gehört, fällt es Dir dennoch schwer, v.a. wenn Klient*innen in einer Krise sind und Deine Hilfe benötigen.


Der Knackpunkt ist:


Du weißt natürlich, wie wichtig eine gute Selbstfürsorge ist. Du weißt nicht genau, wie Du diese in Deinem Arbeitsalltag wirklich umsetzen sollst.

Wenn es weiterhin Deine höchste Priorität ist, für Deine Klient*innen da zu sein, ohne auch auf Dich und Deine Bedürfnisse zu achten, dann ist das der direkte Highway in ein Burnout…


Je schneller Du wieder in Deine Kraft kommst, desto besser wirst Du Deine Klient*innen wieder empathisch begleiten können.


Dass es kein unvereinbarer Widerspruch ist, gut für Dich zu sorgen und trotzdem für Deine Klient*innen da zu sein, zeige ich Dir in diesem Webinar.


Du erfährst, worauf Du unbedingt achten solltest und welche Fehler Du am besten vermeidest.



Inhalt:

  1. 1
    Selbstfürsorge: Sich selbst an die erste Stelle setzen
  2. 2
    Krafträuber: Wie Du sie identifizierst und sie aus Deinem Leben schmeißt
  3. 3
    Stresskiller: Meine 5 knackigsten Tipps für Dich
  4. 4
    Ressourcen: So nutzt Du sie 
  5. 5
    Träume nicht Dein Leben, sondern lebe Deinen Traum

Klicke oben einfach auf  den Button"Meinen Platz reservieren" und schon bist Du gratis zum Webinar angemeldet.


Den Zugangslink schicke ich Dir per E-Mail zu.


Wichtige Information: Es wird eine Aufzeichnung von diesem Webinar geben, falls Du nicht live dabei sein kannst.



Zu meiner Person:


Ich bin (Trauma-) Therapeutin und war in ein Burnout gerutscht, da es mir nicht gelang, mich gut genug von den leidvollen Geschichten meiner Klientinnen abzugrenzen und sie dann mit mir herumschleppte.

Und ich war (fast) rund um die Uhr erreichbar, bei jedem Notfall sofort zur Stelle.

Ich habe nicht sonderlich viel auf meine Kapazitäten und Bedürfnisse geachtet.

So schlitterte ich immer wieder nah an einem Burnout vorbei und einmal schlitterte ich auch hinein...

Bis ich einen radikalen Schritt gegangen bin.

Nun begleite ich andere Therapeut*innen darin, wieder in ihre Kraft zu kommen und ihre Vision zu leben.

© 2021 Marion Kellner. All rights Reserved  |  Impressum       Datenschutz